Integrierte Systementwicklung

Die Entwicklung integrierter Systeme ist eine komplexe Aufgabe, nicht nur aufgrund der Risiken beim Ausfall dieser Systeme, sondern auch aufgrund der komplexen mehrstufigen Entscheidungswege im Engineering und dem notwendigen spartenübergreifenden Fachwissen.

Seit 2010 sind die Systementwicklungswerkzeuge von Geensoft Teil des DASSAULT SYSTEMES Portfolios.

REQTIFY, AUTOSAR Builder, ControlBuild

Die branchenführenden, integrierten Systementwicklungstools Reqtify, AUTOSAR Builder und ControlBuild unterstützen Entwicklungsteams unterschiedlichster Branchen, wie Luft- und Raumfahrt, Rüstung, Automobilbau, Transportwesen, Maschinen- und Anlagenbau, Medizintechnik, aber auch Energietechnik oder Schiffbau beim effizienten Management ihrer Systementwicklungsprozesse. Mit diesen Produkten können Systemingenieure ihre modellbasierten, integrierten Systemanwendungen in spartenübergreifenden Teams entwickeln und validieren.

    • Reqtify ist eine leicht zu implementierende und leicht anzuwendende Lösung für effizientes Requirements-Management. Reqtify ermöglicht die grafische Rückverfolgung von Anforderungen (Requirements Traceability) und die Impact-Analyse in heterogenen Systemen entlang des gesamten Hard- und Softwareentwicklungsprozesses.

      Reqtify verknüpft Entwicklungs- und Prüfprozesse mit Anforderungen, unabhängig von der Herkunft oder des Formats der Anforderungen. Mit Reqtify lässt sich in der Software- und Hardwareentwicklung jederzeit feststellen, ob alle Anforderungen umgesetzt und in Testplänen berücksichtigt wurden.

      Merkmale:

      • Schnelle und einfache Erfassung von Anforderungen, Attributen, Referenzen, Links direkt aus Word- oder PDF-Dokumenten, Excel-Tabellen, DOORS-Modulen, etc.
      • Schnittstellen zu allen gängigen Standard-Lösungen, wie Requirements- und Configuration-Management-Tools, Entwicklungswerkzeugen und Test-Tools
      • Einhaltung von Standards wie ISO061508, ISO26262, Spice, DO178C, DO254, FDA, GAMP, CMMI u.v.a.
      • Management von geänderten, neuen und gelöschten Anforderungen und deren Lebenszyklus-Informationen
      • Vor- und nachgelagerte Impact-Analysen zum Management des Regressionsrisikos
      • Automatisierte und individuell anpassbare Reporterstellung

      Schneller ROI dank sehr einfacher Implementierung und Nutzung in bestehenden Tool-Landschaften.

    • Der Wertschöpfungsanteil von Elektronik / Elektrik sowie die Anzahl der Steuergeräte in Fahrzeugen und anderen intelligenten Produkten wächst kontinuierlich und damit auch die Komplexität des Gesamtproduktes und des Entwicklungsprozesses.

      AUTOSAR Builder ist eine offene, flexible, Eclipse-basierte Toolsuite für die Entwicklung und Verifikation von elektrischen und elektronischen Automotive-Systemen und der zugehörigen Embedded Software nach AUTOSAR-Standard.

      „AUTOSAR (AUTomotive Open System ARchitecture) ist eine Entwicklungspartnerschaft aus Automobilherstellern, Steuergeräteherstellern sowie Herstellern von Entwicklungswerkzeugen, Steuergeräte-Basis-Software und Mikrocontrollern. Ziel von AUTOSAR ist es, den Austausch von Software auf verschiedenen Steuergeräten zu erleichtern. Dazu wurde eine einheitliche Softwarearchitektur mit einheitlichen Beschreibungs- und Konfigurationsformaten für Embedded Software im Automobil erarbeitet. AUTOSAR definiert Methoden zur Beschreibung von Software im Fahrzeug, die sicherstellen, dass Softwarekomponenten wieder verwendet, ausgetauscht, skaliert und integriert werden können.“ (Quelle: de.wikipedia.org/wiki/AUTOSAR)

      Merkmale:

      • Basiskomponente für die Entwicklung von Systemen und Steuergeräten, basierend auf dem Artop (AUTOSAR Tool Platform) Open System
      • Ermöglicht den Import von Beschreibungen modellbasierter Entwürfe und die Erzeugung von AUTOSAR-kompatiblen Codes, die direkt in das Steuergerät eingebettet werden können
      • Effektive Systemanalyse zu allen Phasen des AUTOSAR-Systementwicklungsprozesses
      • Schnelle und einfache Integration in bestehende Entwicklungsprozesse
    • ControlBuild bietet eine innovative Umgebung für die Entwicklung und Validierung kritischer Steuersoftware-Anwendungen in verschiedenen Branchen. Dazu gehören Automobilbau, Produktionsautomatisierung, die pharmazeutische Industrie, Energieversorgung, Schienentransport, Schiffbau und Wasserversorgung.

      ControlBuild beinhaltet eine Reihe grafischer und interaktiver Editoren für komponentenbasiertes Design nach IEC 61131-3 zur Erstellung von C-Code und elektrischen Schaltkreisdiagrammen. Darüber hinaus verfügt der Anwender über einen strukturierten Satz von Komponentenbibliotheken (elektromechanische Komponenten, Handling-Objekte, Toolboxen,…), sowie über eine Simulationsumgebung zur Validierung der Steuerungssoftware. Zum weiteren Umfang gehört ein Codegenerator für C-Code führender SPS-Hersteller und die automatische Generierung der Dokumentation.

      Merkmale:

      • Reduziert den Zeit- und Kostenaufwand in der Entwicklung
      • Verbessert Qualität und Sicherheit des C-Codes
      • Verwaltet und reduziert Risiken bei der Anlagenkommissionierung
      • Erleichtert die Wartung der Steuerungssoftware
      • Unterstützt Sicherheitsstandards der Branche, darunter SIL2, EN50123 und IEC61508