Application Management

Application Management für eine entspannte PLM-Systemverwaltung

Der Betrieb von PLM-Systemen ist oft sehr komplex und aufwändig. Mit Application Management Services (AMS) der CENIT werden Applikationslandschaften bedarfsgerecht rundum versorgt.

Vom gesamten Applikationsbetrieb bis hin zur Anwenderbetreuung stellen wir sicher, dass Applikationen über den Lebenszyklus hinweg reibungslos laufen und die richtigen Ressourcen zur richtigen Zeit am richtigen Ort verfügbar sind.

So haben unsere Kunden Zeit, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren – auf Ihr Kerngeschäft.

Unseren Kunden bieten wir unterschiedlichste Leistungen zum Deployment und effizienten Betrieb vom PLM Applikations-Infrastrukturen. Je nach Kundenbedarf installieren wir Systeme, betreiben diese, erledigen die proaktive Wartung, oder stehen unseren Kunden bei Fragen mit unserem Beratungs-Know-how zur Verfügung.


Flexible Komponenten


Definierte Standards und automatisierte Abläufe mit Application Management auf ITIL-Basis

Der Standard ITIL ist die Basis aller Application Management Services in unserem Portfolio. Dieses Rahmen- bzw. Regelwerk beinhaltet Aufbauorganisation, Prozesse und Werkzeuge für effiziente und automatisierte Abläufe einer IT-Infrastruktur.

CENIT nutzt dieses System beim aktiven Kundensupport und unterstützt auch Kunden bei der Einführung von ITIL. Unser Know-how umfasst neben den in ITIL beschriebenen „Best Practices“ auch unsere umfassende Erfahrung in vielen Branchen. Standardprozesse passen wir dadurch speziell auf kundenspezifische Rahmenbedingungen und Anforderungen an.

Durch den Einsatz von ITIL lassen sich Kosten nachhaltig senken. Probleme können durch strukturierte, standardisierte Abläufe effizient und schnell behoben werden, wodurch die Kundenzufriedenheit steigt.

  • Klare Rollen, Verantwortlichkeiten und Schnittstellen
  • Strukturierte Abläufe, Standardisierung und Automatisierung
  • Qualitätssteigerung
  • Unnötige Aktivitäten werden verhindert
  • Kontinuierliche Verbesserung des Services (KVP)

Stabile Systeme mit flexiblen Komponenten? Warum nicht?