DEFORM | CENIT

DEFORM Spezialsoftware für die Fertigungstechnik

Auf Basis der Finiten Elemente Methode (FEM) bildet die Spezialsoftware die komplette Prozesskette ab dem Gussteil bis hin zur Betriebsprüfung ab.

Die Möglichkeit zur Simulation der kompletten Prozesskette beinhaltet den Vorteil, wichtige Größen wie die Eigenspannungen oder das Mikrogefüge über die einzelnen Prozessschritte mitzuführen und für die Bewertung von Produkteigenschaften (Lebensdaueranalyse) zu verwenden.

Virtuelle Prozessketten-Analyse | CENIT

Unterschiede zu den Standard FEM-Paketen

  • Ein einfaches User-Interface (Wizzard Konzepte für die verschiedenen Prozessschritte)
  • Eine integrierte Materialdatenbank für Umformtechnik, Zerspanung und Wärmebehandlung
  • Ein robustes, automatisches Remeshing mit adaptiver Netzverfeinerung
  • Eine Pressenbibliothek für mechanische und hydraulische Pressen, Schmiedehämmer, Spindelpressen, gefederte Werkzeuge
  • Eine Sammlung gängiger Geometrien für Wendeschneidplatten und Werkzeughalter; automatische Erzeugung von Bohrwerkzeugen aus Geometrieparametern
  • Integrierte Schädigungsmodelle

Vorteile

  • Einsparung von Produktions- und Entwicklungskosten durch starke Reduktion von teuren Prototypen und langwierigen Erprobungsschleifen
  • Verkürzung der Entwicklungs- und Markteinführungszeiten
  • Optimierung des Produktionsprozesses und Erhöhung der Ausbringung
  • Verbesserung der Prozesssicherheit durch wertvolle Hinweise zur Fehlervermeidung und -beseitigung
  • Die Möglichkeit zur Entwicklung innovativer  und robuster Produktionsabläufe ohne Nutzung von Produktions- / Testressourcen
  • Verbesserte Mikrogefüge- und Gebrauchseigenschaften der Produkte

Mehr zum Thema