Newsroom
 / Presse / 
Aus unserem Unternehmen
CENIT HORST HECKHORN
  • 849-1-850
  • 850-0-0
28.07.2020

Das intelligente Unternehmen vereinbart Wirtschaftlichkeit, Nachhaltigkeit und Widerstandsfähigkeit

CENIT ebnet den Weg zur „Intelligent Enterprise“

Die SAP AG positioniert sich als der zentrale Plattformanbieter für das intelligente Unternehmen, das neben den wirtschaftlichen Zielen zukünftig gleichberechtigt die Ziele Nachhaltigkeit und Widerstandsfähigkeit verfolgen will. Dazu hat SAP die seit Jahrzehnten im SAP-Geschäftsmodell verankerte Offenheit zur Integration von Partnerlösungen nochmals betont und mit der am 14. Juli 2020 verkündeten SAP-und-Siemens-Partnerschaft zur Unterstützung der digitalen Transformation von SAP-Kunden untermauert.

Diese neu verkündete Zusammenarbeit der zwei führenden Software-Anbieter eröffnet neue Wege und Potenziale – bringt aber auch Fragen strategischer und operativer Art mit sich:

  • Welche Implikationen ergeben sich im Hinblick auf die bestehende SAP-Produktlandschaft
  • Wie verhält es sich mit Integrationen zu PLM-Plattformen
  • Was bedeutet es für den Service auf Kundenseite?

Die CENIT AG ist seit mehr als 20 Jahren als starker Partner der SAP am Markt etabliert. Als einer der führenden Anbieter für Beratung-, Software- und Systemintegration und bewährter Trusted Advisor namhafter Kundenunternehmen sehen wir es als unsere Aufgabe an, Antworten auf diese Fragen zu geben. Damit möchten wir unseren Kunden, Partnern und Interessenten Sicherheit und Orientierung in dem aktuell spannenden und herausfordernden Kontext vermitteln.

Die Investitionssicherheit in das SAP PLM Portfolio ist gewährleistet

Wie SAP in der offiziellen Kommunikation bereits klargestellt hat, wird das SAP-eigene PLM Portfolio unverändert weiterentwickelt, verkauft und gepflegt. SAP hat hierfür belastbare Aussagen zum Investitionsschutz bis 2027 für ECC 6.0 und bis 2040 für S/4 getroffen.

Als zuverlässiger SAP-Entwicklungspartner sichern wir diese Zusage vollumfänglich gegenüber SAP und unseren Kunden für die SAP-Preislistenprodukte zur CATIA V5 und 3DXEPERIENCE Integration ab.

Durchgängige Prozesse auf der SAP Plattform – From Design to Operate

Als Beratungspartner und Systemintegrator für unsere Kunden haben wir uns vollständig an dem "Design to Operate"-Konzept von SAP ausgerichtet. Damit adressieren wir in unserem Leistungsangebot die gesamte Wertschöpfungskette von Fertigungsunternehmen – vom Entwurf bis zum Betrieb.

Die Möglichkeit einer direkten und schlanken Integration der Engineering-Welt in die SAP-Plattform ohne zusätzliche Kosten und Betriebsaufwände für eine zweite PLM-Infrastruktur bleibt für viele unserer Kunden eine hochattraktive Lösung. Deshalb treiben wir dieses Konzept auf der Basis des SAP PLM-Portfolios und  CENIT-eigener Add-ons mit unverminderter Energie voran.

Den Einstieg in die SAP PLM-Welt unterstützen wir wie bisher mit unserem SAP PLM Foundation Lösungspaket. Rund um SAP ECTR bieten wir hier für die typischen Engineering-Prozesse vorkonfigurierte Lösungen, die aus dem klassischen PLAN-BUILD-RUN einen PLAN-DELIVER-RUN Einführungsprozess zum Festpreis machen. SAP PLM Foundation maximiert die  Erfolgswahrscheinlichkeit, reduziert die Einführungskosten und -zeit – und minimiert das Risiko auf Kundenseite.

smartPLM – Das Beste aus beiden Welten prozesssicher integriert

SAP bestätigt und bestärkt durch die erfolgte Ankündigung die bereits langfristig etablierte CENIT-Strategie der Integration der SAP-Welt mit einer der leistungsfähigsten PLM-Plattformen – 3DEXPERIENCE von Dassault Systèmes.

Unser ganzheitlicher Ansatz dazu heißt smartPLM: auf der Grundlage einer prozessgesteuerten Integration ermöglichen wir unseren Kunden digitale Kontinuität über die gesamten Produktlebenszyklus-Prozesse und verbessern ihre Produkt- und Prozess-Effizienz – Plattform-übergreifend!

Als Beratungspartner erarbeiten wir mit unseren Kunden das „Big Picture“, gliedern den Weg dorthin mit einem individuellen Phasenplan und bieten mit der smartPLM Foundation ein Lösungspaket zur Abdeckung der klassischen PDM-Themen.

Den Weg zur Umsetzung des Big Picture gestalten wir mit unserer Einführungsmethodik Ready-to-Grow – einem agilen, sofort einsatzbereiten Service-Ansatz zur (schrittweisen) Implementierung der 3DEXPERIENCE Plattform. Die prozesssichere Integration mit SAP berücksichtigen wir von Anfang an, bei jedem Schritt. Damit minimieren wir Risiken und schaffen klare Rahmenbedingungen für den Kundenerfolg: In Quality, in Time, in Budget.

Weiterentwicklung des CENIT-Lösungsportfolios

Angesichts der aktuell unsteten gesundheits- und wirtschaftspolitischen Zeiten – und in Anbetracht der weitreichenden Potenziale der Digitalisierung – wollen wir unseren Kunden die größtmögliche Verlässlichkeit in unseren Leistungen und Services bieten. Dazu gehören auch klare Roadmaps für die Weiterentwicklung unserer Lösungen.

Unser eigenes Portfolio zur Ergänzung der SAP Standardprodukte besteht unter anderem aus unserer Prozess-Management Lösung cenitCONNECT APM, die wir sowohl im Kontext der direkten Engineering Integration über SAP ECTR als auch im Kontext der Plattformintegration zu 3DEXPERIENCE für die Prozessorchestration in der Wertschöpfungskette einsetzen. Mit dem EnterpriseConnector bieten wir die leistungsfähige Lösung zur Unterstützung von Kollaborationsprozessen mit komplexen Engineering Daten.

Unser Commitment zur konsequenten Weiterentwicklung dieser Lösungen, deren Vertrieb und Implementierung bei Kunden besteht auch in Zukunft unverändert fort.

Angesichts der neuen, spannenden Situation am SAP- und PLM-Markt bleibt eines unverändert: Der Erfolg unserer Kunden steht für uns an erster Stelle. Der Weg dahin ist die Etablierung eines durchgängigen, digitalen Datenflusses und die vollständige vertikale und horizontale Integration ihrer digitalen Prozesse – vom Entwurf eines Produkts über die Produktion bis zum Geschäftsbetrieb.

Gemeinsam mit unseren starken Partnern ebnen wir unseren Kunden den Weg zur „Intelligent Enterprise“.

 

 

 

 

 

KONTAKT

Horst Heckhorn

Senior Vice President SAP Solutions

+49 711 / 7825 3372

Ansprechpartner

Swetlana Isaak

Swetlana Isaak

Communications Manager

+49 711 7825 32 00