smartPLM CENIT

smarte Digitalisierung mit smart plm

 

Digitalisierung ist smart, wenn sie kein Selbstzweck ist sondern echte Prozessverbesserungen schafft und neue Geschäftsmodelle ermöglicht – CENIT unterstützt Sie hierbei mit smartPLM.

smartPLM beschreibt eine PLM Strategie, welche die durchgängige, digitale Unterstützung von Geschäftsprozessen entlang der Wertschöpfungskette auf Basis eines konsistenten Produktdatenmodells ermöglicht. smartPLM geht somit weit über das bloße Einsammeln von technischen Produktdaten über die Integration von Engineering Applikationen (das eigentliche PDM) hinaus.

Das Ziel von smartPLM: ganzheitliche digitale Kontinuität im Produktentstehungsprozess.  
Diese wird in Unternehmen der Fertigungsindustrie in drei Säulen angegangen.

smartPLM CENIT

smart PLM besticht im Wettbewerb mit neuen und alten Konkurrenten


Unternehmen müssen heutzutage im Markt neben zwei primär unterschiedlichen Wettbewerbern bestehen:

  • Im Wettbewerb mit gleichartigen Marktbegleitern, die schon vor Digitalisierungsthemen bestanden.
  • Im Wettbewerb mit neuartigen Marktbegleitern, die im Zeitalter der digitalen Welt gegründet wurden.


Um gegen gleichartige Marktbegleiter zu bestehen, genügt oftmals ein Vorsprung bei den klassischen Tugenden wie Effizienz, Kostensenkung und Durchlaufzeitverkürzung.

Die größte Herausforderung  unserer Kunden besteht zumeist bei der Konkurrenz durch neue Wettbewerber: hier müssen Unternehmen oftmals einen weiteren Schritt gehen. Zusätzliche Komponenten wie Kreativität, Weitsicht, die Flexibilisierung der Organisation und die Weiterentwicklung des Geschäftsmodells sind für die langfristige Wettbewerbsfähigkeit unumgänglich.

smartPLM von CENIT hilft dabei, Ihre Marktstellung in beiden Situationen – mit neuen sowie mit alten Wettbewerbern – langfristig zu sichern und auszubauen.

smart plm von CENIT Think big - start small - start now!


Strategische Basis von smart PLM

smartPLM muss stets auf der globalen Unternehmensstrategie aufgebaut sein und mit dieser Hand in Hand gehen. Das macht smartPLM zur „Chefsache“: es beschreibt die grundlegende PLM Strategie, welche auf Management Ebene beschlossen werden muss.

Daher ist vor allem die smartPLM Beratung mit erfahrenen PLM Consultants ausschlaggebend. In einem ganzheitlichen Business Value Assessment (der Definitionsphase) evaluieren die PLM Experten der CENIT, was Sie benötigen, in welchen Schritten Sie mit welchen Lösungen konkret einsteigen können und wie die vorab definierten Kennzahlen bedient werden können. Dabei sind Faktoren wie Innovationsfähigkeit genauso relevant wie die Steigerung der Prozesseffizienz im Wertschöpfungsnetzwerk.

Zu Erreichung von digitaler Kontinuität und der vorab definierten Zielgrößen steht bei smartPLM die Plattformökonomie mit einem intelligenten, individuellen Mix an Softwarelösungen im Fokus.

  • Digitalisierung ist Chefsache
  • Im Fokus steht der Prozess - nicht die Abteilungen
  • Medienbrüche vermeiden
  • Ein gewisses Maß an Standardisierung sichert Geschwindigkeit
  • Quick Wins fördern die Motivation - kurzfristig und langfristig

Quick Wins bei der Umsetzung individueller Digitalisierungsstrategien mit smart PLM

Da die Umsetzung von Digitalisierungsstrategien einen nicht zu unterschätzenden Aufwand darstellt, ist es wichtig, das Projekt in logische Teilprojekte zu untergliedern. Teilabschnitte, die vom Gesamtprojekt klar abgegrenzt werden, die produktiv gehen können und konkreten Nutzen erzeugen (max. 3-6 Monate). Dies führt zu „Quick Wins“  - schnellen Projekterfolgen, die die Motivation von Management und Anwender auch langfristig erhält.

Die Inhalte der Digitalisierungsstrategie leiten sich aus den strategischen Zielen des Unternehmens ab. Wie die neue Strategie eingeführt und umgesetzt wird, kann in Unternehmen individuell variieren.

Der smartPLM Ansatz von CENIT legt Wert auf Agilität und möglichst große Freiheiten von Mitarbeitern, um neue Ideen nicht nur zuzulassen, sondern auch zu fördern. Da echte Prozessoptimierung signifikante Veränderung, Ängste und Unsicherheiten mit sich bringt, muss professionelles Change Management immer fester Bestandteil jeder Projektplanung sein. 

  • Digitale Kontinuität entlang der gesamten Wertschöpfungskette und im Wertschöpfungsnetzwerk
  • Wettbewerbsvorteile durch verkürzte Time-to-Market Zyklen und einer schnellen Anpassungsfähigkeit des ganzheitlichen PLM-Systems
  • Zukunftssicherheit durch das Sicherstellen der Updatefähigkeit von Software, Lösungen und Systemen
  • Anwenderakzeptanz und langanhaltende Begeisterung für das Projekt durch Aufgliederung des in Teilprojekte mit kontinuierlichen Projekterfolgen
  • Gesteigerte Prozesseffizienz bei gleichzeitiger Erhöhung der Flexibilität