• 476-0-0
  • 627-1-476
11.11.2014

CENIT steigert nach 9 Monaten den Umsatz um 2,4% und erreicht ein EBIT-Wachstum von 18,6%

Stuttgart, 11. November 2014 – In den ersten neun Monaten 2014 konnte die CENIT AG den Umsatz gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum um 2,4% steigern. Der PLM Bereich ist hierbei um rund 5% gegenüber dem Vorjahr gewachsen, im EIM Bereich ist ein rückläufiger Umsatz zu verzeichnen. Das Konzernergebnis nach neun Monaten ist im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen. Erfreulich ist auch die Steigerung beim Umsatz mit Fremdsoftware, der um 10,4% auf 41.360 TEUR gesteigert werden konnte.

Der CENIT Konzern erwirtschaftete nach neun Monaten Umsatzerlöse in Höhe von 91.364 TEUR (Vj. 89.206 TEUR/2,4%). Die Umsatzerlöse im Bereich CENIT Beratung und Services sind um 2,8% auf 40.422 TEUR gesunken (Vj. 41.580 TEUR). Die Umsätze mit Fremdsoftware stiegen dabei um 10,4% auf 41.360 TEUR an (Vj. 37.447 TEUR). Der Umsatz mit CENIT-eigener Software ist von 10.007 TEUR auf 9.220 TEUR gesunken (-7,9%).

Der Rohertrag (Betriebsleistung abzüglich Materialaufwand) betrug 55.520 TEUR (Vj. 54.538 TEUR) und stieg damit um 1,8%. Die CENIT erreichte ein EBITDA in Höhe von 8.524 TEUR (Vj. 7.392 TEUR/15,3%) und ein EBIT von 6.719 TEUR (Vj. 5.664 TEUR/18,6%). Das Ergebnis je Aktie beträgt 0,57 EUR (Vj. 0,48 EUR).

Auftragsentwicklung

Der Auftragseingang im Konzern lag in den ersten neun Monaten bei 90.261 TEUR (Vj. 79.258 TEUR). Der Auftragsbestand per 30. September 2014 belief sich auf 34.458 TEUR (Vj. 33.660 TEUR).

Vermögens- und Finanzlage

Es bestehen gegenüber Kreditinstituten keinerlei Verbindlichkeiten – weder kurzfristiger noch langfristiger Natur. Zum Bilanzstichtag beträgt das Eigenkapital 38.062 TEUR (31.12.2013: 35.930 TEUR). Die Eigenkapitalquote beläuft sich auf 57,0% (31.12.2013: 59,5%). Der Bestand an Bankguthaben und liquiden Mitteln beträgt zum Bilanzstichtag 26.479 TEUR (31.12.2013: 26.632 TEUR). Der operative Cashflow erreichte 4.598 TEUR (Vj. 8.949 TEUR).

Mitarbeiter

Am 30. September 2014 betrug die Anzahl der Mitarbeiter/innen im Konzern 657 (Vj. 673). Der Personalaufwand beläuft sich im Berichtszeitraum auf 36.453 TEUR im CENIT Konzern (Vj. 35.915 TEUR). Die CENIT bildet zurzeit 57 junge Menschen in verschiedenen Berufen aus. Unter den Auszubildenden befinden sich Studentinnen und Studenten der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) im Bereich Informatik und Wirtschaft sowie Auszubildende im Bereich der Informationstechnik.

Ausblick

Die CENIT hält an ihrer Jahresprognose fest und geht von einer Steigerung im Jahresumsatz und im EBIT von rund 5% aus. Um dieses Ziel zu erreichen liegt in diesem Jahr der Fokus, neben der Neukundengewinnung, insbesondere auf der Softwareentwicklung und dem Wachstum, in den für die CENIT relevanten Marktsegmenten.
Den kompletten 9 Monatsbericht 2014 finden Sie auf der Homepage der CENIT: www.cenit.com/quartalsbericht.