• 539-1-0
13.02.2003

CENIT vorläufige Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2002

CENIT Vorstand blickt optimistisch ins Geschäftsjahr 2003

Ad hoc Meldung gemäß § 15 WpHG

Stuttgart, 13. Februar 2003 – Die vorläufigen ungeprüften Ergebnisse der CENIT AG Systemhaus erfüllen insbesondere in Deutschland die gesetzten Ziele. Der Konzernumsatz erreichte 94,3 Mio. EUR (2001: 118,9 Mio. EUR/- 21 %). Diese Umsatzreduzierung resultierte zum einem aus der Konzernrestrukturierung und der damit verbundenen Trennung von Auslandstöchtern in Nordamerika und UK, die in 2002 nicht mehr dem Konsolidierungskreis angehörten. Zum anderen führte die Konzentration auf das Beratungsgeschäft zu einem Umsatzrückgang im Hardware- und Softwarebereich. Der CENIT Konzern erreichte ein positives EBITDA von 2,4 Mio. EUR (2001: - 2,9 Mio. EUR/ + 183 %) und hat damit den Turnaround erreicht.

CENIT hat eine jährliche Überprüfung des bestehenden Firmenwertes des französischen Tochterunternehmens vorgenommen und sich angesichts der momentanen Marktlage entschieden, den verbleibenden Goodwill von 5,3 Mio. EUR, der im Zuge der Unternehmensakquisition von Spring Technologies bilanziert wurde, zum Ende des Jahres 2002 komplett abzuschreiben. Auf Grund dieser einmaligen, nicht zahlungswirksamen Goodwillabschreibung für Frankreich erzielte der CENIT Konzern ein EBIT von minus 5,2 Mio. EUR (2001: -7,8 Mio. EUR/ + 33 %).

In Deutschland, das mit ca. 80% den stärksten Umsatz- und Ergebnisbeitrag erzielte, wurde ein EBITDA von 2,1 Mio. EUR (2001: -0,01 Mio. EUR) erreicht. In Folge der Abschreibung auf Finanzanlagen in Höhe von 7,3 Mio. EUR, welches in erster Linie den Firmenwert von Spring beinhaltet, und der Abschreibung eines Darlehens in Höhe von 1,7 Mio. EUR für CENIT Schweiz erreichte Deutschland ein EBIT von minus 8,5 Mio. EUR (2001: - 3,4 Mio. EUR). Diese Abschreibungen sind nicht zahlungswirksam. Ohne diese Sondereffekte erzielte CENIT in Deutschland ein positives EBIT vor Restrukturierungskosten in Höhe von 0,5 Mio. EUR.

Die Bankverbindlichkeiten konnten gegenüber 2002 deutlich von 12,6 Mio. EUR um 6,5 Mio. EUR auf 6,1 Mio. EUR reduziert werden.

Die Ergebnisentwicklung des operativen Geschäftes war ohne diese einmaligen Sondereinflüsse positiv. Der CENIT Vorstand ist überzeugt, dass CENIT im ersten Quartal 2003 die gute Entwicklung fortsetzen wird und in 2003 ein positives Jahresergebnis erwirtschaftet.

Rückfragen an:

CENIT AG Systemhaus
Prime Standard Listing - ISIN DE0005407100
Fabian Rau
Vice President Investor Relations & Marketing
Industriestraße 52-54, D-70565 Stuttgart
Tel.:  +49 711 7825-3185
Fax:  +49 711 782544-4185
E-Mail: info@cenit.de