• 534-1-0
13.11.2003

CENIT erreicht mit den 9-Monatszahlen ein positives Konzernergebnis

Auch für das 4.Quartal wird ein Gewinn erwartet

Ad hoc Meldung gemäß § 15 WpHG

Stuttgart, 13. November 2003 - CENIT hat im Ergebnis für die 9-Monatszahlen deutlich zugelegt und erreicht im Konzern ein Plus von 107% auf 0,05 Mio. EUR (2002:-0,7 Mio. EUR). Damit verzeichnen wir per 3. Quartal 2003 konzernweit ein positives Ergebnis. Hintergrund der erfreulichen Ergebnissituation ist insbesondere eine stabile Geschäftsentwicklung in den umsatzstärksten Bereichen Product Lifecycle Management Beratung und IT Outsourcing. Auch das Segment e-Business mit seinem Schwerpunkt auf Dokumenten Management Lösungen konnte seinen bereits im 2. Quartal eingeleiteten positiven Trend bestätigen. Für die kommenden Wochen wird mit einer weiterhin positiven Entwicklung gerechnet. Die Umsatzerlöse bleiben konzernweit rückläufig, da nach wie vor die Hardwareumsätze stark zurückgehen und der Ausbau des ertragsreicheren Beratungsgeschäftes strategisch vorangetrieben wird.

CENIT Deutschland bleibt auf seiner Erfolgsspur und erzielt trotz eines Umsatzrückgangs von 16% auf 44,81 Mio. EUR ein positives EBITDA von 1,98 Mio. EUR (2002: 1,38 Mio. EUR/ 44%). Das EBIT verbesserte sich erneut deutlich und erreichte 1,23 Mio. EUR (2002: 0,12 Mio. EUR/ 925%). Das EBT beträgt 1,24 Mio. EUR (2002: -0,10 Mio. EUR/ 1340%).

Der Konzernumsatz erreicht 46,12 Mio. EUR (2002: 67,63 Mio. EUR/ -31,8%). Der Konzern Gross Profit beträgt 30,15 Mio. EUR (2002: 39,58 Mio. EUR / -23,8%). Das EBITDA im Konzern beträgt 0,91 Mio. EUR (2002: 1,24 Mio. EUR/ -27%). Das Konzern EBIT ist erstmals seit 1999 nach 9 Monaten mit 0,12 Mio. EUR (2002: -0,58 Mio. EUR / 121%) wieder positiv. Das Konzern EBT liegt bei 0,05 Mio. EUR (2002: -0,89 Mio. EUR/ 106%). Das Konzern EPS errechnet sich zu 0,01 EUR (2002: -0,17 EUR/ 106%) unverwässert. Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit beträgt im Konzern 5,22 Mio. EUR (2002: -2,27 Mio. EUR/ 330%). Die Konzernbilanzsumme reduziert sich von 27,52 Mio. EUR auf 18,56 Mio. EUR. Die Eigenkapitalquote verbesserte sich von 30,06 % im Jahr 2002 auf 44,61%. Das Eigenkapital beträgt zum Ende des Berichtszeitraumes 8,3 Mio. EUR (31.12.02: 8,3 Mio. EUR). Die kurzfristigen Bankverbindlichkeiten wurden erheblich reduziert und belaufen sich lediglich auf 1,02 Mio EUR (31.12.02: 6,15 Mio. EUR). Die liquiden Mittel betrugen 2,9 Mio. EUR (31.12.02: 2,5 Mio. EUR).

Rückfragen an:

CENIT AG Systemhaus
Prime Standard Listing - ISIN DE0005407100
Fabian Rau
Vice President Investor Relations & Marketing
Industriestraße 52-54, D-70565 Stuttgart
Tel.:  +49 711 7825-3185
Fax:  +49 711 782544-4185
E-Mail: info@cenit.de