• 507-1-0
27.10.2005

CENIT mit deutlichem Gewinnanstieg in den 9-Monatszahlen

Konzern EBIT verbesserte sich um 67 % auf 6,55 Mio. EUR

Ad hoc Meldung gemäß § 15 WpHG

Stuttgart – 27. Oktober 2005 – 08:00 Uhr – Die vorliegenden 9-Monatszahlen der CENIT zeigen, dass CENIT 2005 seine gesteckten Geschäftsziele übertreffen wird. Wachstumstreiber der positiven Geschäftsentwicklung der CENIT bleiben unsere drei Kerngeschäftsfelder für Product Lifecycle Management, Enterprise Content Mangement und Outsourcing Lösungen. Anhaltend positiv ist die Absatzentwicklung der CENIT Softwarelösungen.

Der Konzernumsatz stieg um 7 Prozent auf 54,51 Mio. EUR (2004: 50,95 Mio. EUR). Der Konzern Rohertrag erreichte 38,77 Mio. EUR (2004: 34,32 Mio. EUR/13 %). Das EBITDA im Konzern stieg um rund 61 Prozent auf 7,13 Mio. EUR (2004: 4,43 Mio. EUR). Das Konzern EBIT verbesserte sich um 2,62 Mio. EUR auf 6,55 Mio. EUR (2004: 3,93 Mio. EUR/67 %). Das Konzern EBT lag bei 6,43 Mio. EUR (2004: 3,98 Mio. EUR/62 %). Das Konzern EPS errechnete sich zu 1,10 EUR (2004:0,71 EUR/55 %) unverwässert.

Der operative Cashflow betrug im Konzern 6,24 Mio. EUR (2004: 4,05 Mio. EUR). Die Konzernbilanzsumme erreichte 31,07 Mio. EUR (2004: 28,47 Mio. EUR). Die Eigenkapitalquote verbesserte sich von 49 Prozent auf 55,7 Prozent. Das Eigenkapital betrug zum Ende des Berichtszeitraumes 17,3 Mio. EUR (31.12.2004:13,9 Mio. EUR). Die liquiden Mittel konnten gegenüber 31.12.2004 (14,7 Mio. EUR) auf rund 17,3 Mio. EUR gesteigert werden.

Zusätzliche ErläuterungenDiese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen über das Geschäft, die Finanz- und Ertragslage und Gewinnprognosen von CENIT enthalten. Begriffe oder Aussagen wie "das Unternehmen kann", oder "das Unternehmen wird", "erwartet", "geht davon aus", "erwägt", "beabsichtigt", "plant", "glaubt", "fährt fort" und "schätzt", sowie ähnliche Begriffe und Aussagen kennzeichnen diese zukunftsgerichteten Aussagen. Diese Aussagen sind keine Garantie dafür, dass getätigte Prognosen erreicht werden. Vielmehr sind diese Aussagen mit Risiken, Unsicherheiten und Annahmen verbunden, die schwierig vorherzusagen sind und basieren zudem auf Annahmen über künftige Ereignisse, die sich als unzutreffend erweisen können. Aus diesem Grunde können die tatsächlichen Ergebnisse von den hier geäußerten Annahmen wesentlich abweichen. In einer zukunftsgerichteten Aussage, in der CENIT Erwartungen oder Annahmen in Bezug auf künftige Ergebnisse zum Ausdruck bringt, werden diese Erwartungen oder Annahmen in gutem Glauben getroffen, und es ist davon auszugehen, dass diese auf einer angemessenen Grundlage beruht; es kann jedoch nicht gewährleistet werden, dass die Aussage, Erwartungen oder Annahmen eintreffen bzw. erreicht oder erfüllt werden. Das tatsächliche Betriebsergebnis kann wesentlich von diesen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen und unterliegt bestimmten Risiken. Hierzu verweisen wir auf den Geschäftsbericht der CENIT AG Systemhaus.

Über CENIT
Die CENIT mit Stammsitz in Stuttgart und Niederlassungen in ganz Deutschland ist eine im Prime Standard notierte Aktiengesellschaft und beschäftigt mit den beiden Auslandsgesellschaften in den USA und der Schweiz über 490 Mitarbeiter. Der strategische Fokus liegt auf Beratungs- und Servicedienstleistungen für Product Lifecycle Management, Outsourcing und Enterprise Content Management Lösungen. Mit seinem Leistungsangebot konzentriert sich CENIT auf die Branchen Automobilindustrie, Banken und Versicherungen, Handel, Versorger, Maschinenbau sowie der Luftfahrtindustrie.

Rückfragen an:

CENIT AG Systemhaus
Prime Standard Listing - ISIN DE0005407100
Fabian Rau
Vice President Investor Relations & Marketing
Industriestraße 52-54, D-70565 Stuttgart
Tel.:  +49 711 7825-3185
Fax:  +49 711 782544-4185
E-Mail: info@cenit.de