• 483-1-0
28.02.2008

CENIT mit vorläufigen Bilanzzahlen 2007

Auftragssituation verspricht deutliche Umsatz- und Ergebnissteigerungen für 2008

Adhoc Meldung gemäß §15 WpHG

Stuttgart, den 13. Februar 2008 – Entscheidende Weichenstellungen mit wichtigen Investitionen in den Ausbau der Internationalität und die Gewinnung von Fachkräften sowie in das Softwaregeschäft prägen das Geschäftsjahr 2007 der CENIT. Allerdings ergaben sich aus CENIT Sicht in den vergangenen Quartalen Verzögerungen im Produktgeschäft bzw. Softwarevertrieb, die auch im 4. Quartal nicht entscheidend kompensiert werden konnten. Die jedoch im 4. Quartal identifizierten Potentiale lassen uns weiterhin positiv vorausschauen. Im Jahr 2007 hat CENIT seinen Weg von einem rein regionalen Anbieter für Beratungsdienstleistungen und Software hin zu einem international ausgerichteten Konzern, konsequent im Sinne der Kunden, erfolgreich vorangetrieben. Diese strategische Weichenstellung wird die operative Leistungsfähigkeit und Ertragskraft des Konzerns in Zukunft nachhaltig verbessern.

Der CENIT Konzern erreichte nach vorläufigen, untestierten Zahlen in 2007 einen Umsatz von 77,0 Mio. € (2006: 82,4 Mio. €/ -7% ). Der Rohertrag beträgt 58,5 Mio. € (2006: 59,0 Mio. €/ -1%). Das EBITDA erreichte 9,7 Mio. € (2006: 11,1 Mio. €/ -13%). Das Ergebnis der operativen Geschäftstätigkeit vor Zinsen und Steuern (EBIT) fiel im Berichtszeitraum auf 8,6 Mio. € (2006: 10,2 Mio. €/-16%). Das EBT lag bei 9,4 Mio. € (2006: 10,0 Mio. €/ -6%). Das Ergebnis je Aktie (EPS) beträgt 0,78 € (2006: 1,0 €/ -21%). Hierbei wirkt sich die deutlich höhere Steuerquote negativ aus. Der Ergebnisrückgang basiert auf fehlenden PLM Softwareerlösen sowie Verzögerungen im IBM Produktvertrieb für unsere FileNet System Monitor Softwarelösung.
Am 31. Dezember 2007 betrug die Anzahl der Mitarbeiter im Konzern 636 (2006: 576). Ein erfreuliches Plus um 10 Prozent trotz Fachkräftemangel.

Ausblick

Für den Konzernumsatz erwarten wir in 2008 eine deutliche Steigerung und in 2009 ein marktgerechtes Wachstum. Insbesondere der steigende Erlös aus dem Verkauf CENIT eigener Software und die weltweite Vertriebskooperation für unsere Softwareprodukte mit unseren Partnern IBM, SAP und Dassault Systèmes sollen dazu beitragen das Konzernergebnis zu steigern. Im PLM Beratungsbereich gehen wir in der Luft- und Raumfahrtindustrie von einer stark steigenden Nachfrage aus. Der Enterprise Information Management Bereich (EIM) ist schon 2007 stärker als der Markt gewachsen und wird auch in 2008 von einem positiven Investitionsklima für EIM Lösungen profitieren. Unser Ziel ist es im Jahr 2008 und 2009 die operative Performance des Konzerns nachhaltig zu verbessern. So werden wir in den kommenden Jahren den Ausbau unserer Aktivitäten in den USA, insbesondere im Softwarebereich gemeinsam mit SAP, Dassault Systèmes und ab 2008 auch mit Right Hemisphere, weiter vorantreiben. Mit der weltweit gültigen Vertriebsvereinbarung mit Right Hemisphere im Umfeld von SAP entstehen zusätzlich Potentiale im US amerikanischen und europäischen Markt, die den CENIT Umsatz mit Fremdsoftware und damit verbundenen Servicedienstleistungen positiv beeinflussen werden.

Der Aufbau unserer Tochtergesellschaft für Softwareentwicklung und Application Management Outsourcing Dienstleistungen in Rumänien ist ein weiterer wichtiger Schritt zur Verbesserung der künftigen Wettbewerbsfähigkeit der CENIT.

Mit der Integration von cad scheffler erschließen wir uns zudem wichtige neue Kunden und Marktanteile im PLM Bereich. Die Integration ist eine wesentliche Aufgabe für CENIT in 2008 und soll in den kommenden Jahren einen anhaltend positiven Beitrag zum Unternehmensergebnis leisten.

Unser neues Standbein in Frankreich stellt eine wichtige Brücke zu unserem Großkunden EADS dar. Dort werden entscheidende Weichenstellungen in Zukunft vollzogen und gefiltert.
Auch in 2008 planen wir aufgrund des in unseren Märkten positiven Investitionsklima den Mitarbeiterbestand um weitere 10% zu erhöhen. Sollte der Trend anhalten, ist auch in 2009 mit einem gezielten Aufbau der Mitarbeiter zu rechnen. Dieser Aufbau vollzieht sich in allen Ländergesellschaften und ist mit steigenden Personalaufwendungen verbunden.
Die detaillierte Veröffentlichung der Ergebnisse zum Geschäftsjahr 2007 erfolgt im Rahmen einer Pressekonferenz am 31. März 2008.

 

Zusätzliche Erläuterungen

Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen über das Geschäft, die Finanz- und Ertragslage und Gewinnprognosen von CENIT enthalten. Begriffe oder Aussagen wie "das Unternehmen kann", oder "das Unternehmen wird", "erwartet", "geht davon aus", "erwägt", "beabsichtigt", "plant", "glaubt", "fährt fort" und "schätzt", sowie ähnliche Begriffe und Aussagen kennzeichnen diese zukunftsgerichteten Aussagen. Diese Aussagen sind keine Garantie dafür, dass getätigte Prognosen erreicht werden. Vielmehr sind diese Aussagen mit Risiken, Unsicherheiten und Annahmen verbunden, die schwierig vorherzusagen sind und basieren zudem auf Annahmen über künftige Ereignisse, die sich als unzutreffend erweisen können. Aus diesem Grunde können die tatsächlichen Ergebnisse von den hier geäußerten Annahmen wesentlich abweichen. In einer zukunftsgerichteten Aussage, in der CENIT Erwartungen oder Annahmen in Bezug auf künftige Ergebnisse zum Ausdruck bringt, werden diese Erwartungen oder Annahmen in gutem Glauben getroffen, und es ist davon auszugehen, dass diese auf einer angemessenen Grundlage beruht; es kann jedoch nicht gewährleistet werden, dass die Aussage, Erwartungen oder Annahmen eintreffen bzw. erreicht oder erfüllt werden. Das tatsächliche Betriebsergebnis kann wesentlich von diesen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen und unterliegt bestimmten Risiken. Hierzu verweisen wir auf den Geschäftsbericht der CENIT AG Systemhaus.

 

Rückfragen an:

CENIT AG Systemhaus

Prime Standard Listing - ISIN DE0005407100 

Fabian Rau

Vice President Investor Relations & Marketing

Industriestraße 52-54, D-70565 Stuttgart

Tel.:  +49 711 7825-3185

Fax:+49 711 782544-4185 E-Mail: info@cenit.de