• 504-1-0
28.02.2006

CENIT schlägt Sonderdividende vor

Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln geplant

Ad hoc Meldung gemäß § 15 WpHG

Stuttgart – 28. Februar 2006 – 09:30 Uhr – Neben der bereits vorgeschlagenen Dividende in Höhe von 60 Cent je Aktie für das Geschäftsjahr 2005, wird der Vorstand und Aufsichtsrat der CENIT AG Systemhaus der diesjährigen Hauptversammlung eine zusätzliche Sonderdividende in Höhe von 30 Cent je Aktie vorgeschlagen, um die Aktionäre an dem guten Geschäftsjahr zu beteiligen.

Zusätzlich schlagen Vorstand und Aufsichtsrat vor, eine Kapitalerhöhung aus eigenen Gesellschaftsmitteln durchzuführen. Danach sollen aus der bestehenden Gewinnrücklage 4.183.879 € umgewandelt werden in Grundkapital. Die Anzahl der Aktien würde sich somit auf 8.367.758 Aktien verdoppeln. Die Gesellschaft wird demnach ihren Aktionären für eine bereits gehaltene Aktie jeweils eine neue Aktie (im Verhältnis 1:1) gewähren. Die Bedingungen zur Ausgabe der neuen Aktien werden vorbehaltlich der Zustimmung der Hauptversammlung rechtzeitig bekannt gegeben. Weiterhin wird vorgeschlagen 418.387,90 € aus der Gewinnrücklage in die Kapitalrücklage einzustellen.

Die Maßnahmen werden der ordentlichen Jahreshauptversammlung der CENIT AG Systemhaus am 13. Juni 2006 zur Abstimmung vorgeschlagen.

Zusätzliche ErläuterungenDiese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen über das Geschäft, die Finanz- und Ertragslage und Gewinnprognosen von CENIT enthalten. Begriffe oder Aussagen wie "das Unternehmen kann", oder "das Unternehmen wird", "erwartet", "geht davon aus", "erwägt", "beabsichtigt", "plant", "glaubt", "fährt fort" und "schätzt", sowie ähnliche Begriffe und Aussagen kennzeichnen diese zukunftsgerichteten Aussagen. Diese Aussagen sind keine Garantie dafür, dass getätigte Prognosen erreicht werden. Vielmehr sind diese Aussagen mit Risiken, Unsicherheiten und Annahmen verbunden, die schwierig vorherzusagen sind und basieren zudem auf Annahmen über künftige Ereignisse, die sich als unzutreffend erweisen können. Aus diesem Grunde können die tatsächlichen Ergebnisse von den hier geäußerten Annahmen wesentlich abweichen. In einer zukunftsgerichteten Aussage, in der CENIT Erwartungen oder Annahmen in Bezug auf künftige Ergebnisse zum Ausdruck bringt, werden diese Erwartungen oder Annahmen in gutem Glauben getroffen, und es ist davon auszugehen, dass diese auf einer angemessenen Grundlage beruht; es kann jedoch nicht gewährleistet werden, dass die Aussage, Erwartungen oder Annahmen eintreffen bzw. erreicht oder erfüllt werden. Das tatsächliche Betriebsergebnis kann wesentlich von diesen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen und unterliegt bestimmten Risiken. Hierzu verweisen wir auf den Geschäftsbericht der CENIT AG Systemhaus.

Rückfragen an:

CENIT AG Systemhaus
Prime Standard Listing - ISIN DE0005407100
Fabian Rau
Vice President Investor Relations & Marketing
Industriestraße 52-54, D-70565 Stuttgart
Tel.:  +49 711 7825-3185
Fax:  +49 711 782544-4185
E-Mail: info@cenit.de