• 588-1-0
01.07.2010

CENIT tätigt Wachstumsakquisition in die Zukunft

Übernahme der Business Intelligence- und Performance Management-Beratung conunit

Übernahmevereinbarung wurde heute unterzeichnet

Ad-hoc Meldung gemäß §15 WpHG

Stuttgart, den 1. Juli 2010 – Die CENIT AG vollzieht die angekündigte Unternehmensakquisition. Der Vorstand der CENIT AG hat heute eine Übernahmevereinbarung mit der conunit GmbH getroffen. CENIT ist seit Jahren erfolgreich im Markt für Enterprise Information Management (EIM) tätig und hat sich zu einem wichtigen strategischen Partner für seine Kunden und IBM entwickelt. Nun erweitert die CENIT AG ihre Fach- und Software-Expertise mit der Übernahme des Management- und Technologie-Beratungsunternehmens conunit, um ihr Service-Portfolio um den zukunftsträchtigen Bereich "Business Intelligence und Analytics" zu erweitern.

"Uns war es wichtig, unser angestammtes Geschäft des Geschäftsbereiches EIM sinnvoll zu ergänzen und dabei ein wichtiges Zukunftsthema aufzunehmen. Der Markt für Business-Intelligence-Technologien und entsprechende Beratungsleistungen wächst rasant. So gehen beispielsweise die Analysten von Datamonitor davon aus, dass die Einnahmen allein bei den BI-Lizenzen bis 2012 auf 7,9 Milliarden EUR weltweit steigen werden. Mit dieser Akquisition können wir neben dem Beratungsgeschäft auch den Anteil der Software- und Wartungserlöse der CENIT nachhaltig erhöhen", erklärt CENIT Vorstand Kurt Bengel die Akquisition. Finanzvorstand und Sprecher des Vorstands Christian Pusch ergänzt: "Wichtig war für uns ebenso, dass die beiden geschäftsführenden Gesellschafter Roman Schäfer und Jörg Uwer, die vor sechs Jahren die Gesellschaft gegründet haben, das Geschäft weiterhin führen und ausbauen werden. Die conunit passt hinsichtlich ihrer Unternehmensführung und Bilanzstruktur exzellent zu uns. Zudem ist das Unternehmen in seinem Markt hervorragend etabliert und das Know-how der conunit-Mitarbeiter in diesem Umfeld sehr ausgeprägt und begehrt."

Die conunit GmbH erwirtschaftete in 2009 mit 23 Mitarbeitern etwa 3,3 Mio. EUR Umsatz bei einem EBIT von 0,34 Mio. EUR. Die conunit ist ein Management- und Technologie-Beratungsunternehmen, das seine Kunden in der Unternehmenssteuerung sowie dem Management von Chancen und Risiken, Geschäftsprozessen, Projekten und Daten unterstützt. Fundierte betriebswirtschaftliche Expertise, tiefes Fachwissen und intensive Branchenkenntnis bilden das Fundament des Management-Beratungshauses aus Neu-Isenburg. Das conunit-Angebot reicht von Business Intelligence- und Performance Management-Lösungen auf Basis führender Technologie-Anbieter wie IBM Cognos bis zu hochwertigem Management Consulting. Das Ziel der conunit ist dabei, die Steuerungsverfahren, -prozesse und -instrumente ihrer Kunden nachhaltig zu optimieren und deren Entscheidungsträgern die kritischen Geschäftsinformationen aktuell und transparent zur Verfügung zu stellen, damit diese sichere, fundierte Entscheidungen zur Performancesteigerung ihrer Organisation treffen können. conunit-Geschäftsführer Roman Schäfer betont: "conunit gehört seit Jahren zu den erfolgreichsten Partnern von IBM Cognos in Europa."

conunit-Geschäftsführer Jörg Uwer ergänzt: "Die conunit hat es in den sechs Jahren ihres Bestehens aufgrund der hohen Fachkompetenz ihrer Mitarbeiter und der stringenten Fokussierung ihres Leistungsangebotes auf die Informations- und Entscheidungsbedarfe ihrer Mandanten geschafft, sich eine breite und namhafte Kundenklientel zu erarbeiten. Zu dieser zählen sowohl international tätige Großkonzerne wie auch mittelständische Unternehmen. Sie alle verlassen sich auf unsere hohe Management- und Technologieberatungsexpertise und bestätigen uns gerade dadurch, dass sie regelmäßig auf unsere Unterstützung zurückgreifen."

conunit betreut ihre Kunden in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg von seinen beiden Standorten in Frankfurt/Main und Düsseldorf.
CENIT ist aktuell in acht deutschen Städten und konzernweit mit mehr als 710 Mitarbeitern vertreten. Mit der Eingliederung der conunit GmbH in die CENIT AG entsteht eines der bedeutendsten Software- und Beratungsunternehmen Deutschlands für die Enterprise Information Management-Produktfamilie der IBM. Erst 2007 hatte IBM den Marktführer für Business-Intelligence-Software Cognos für rund 5 Mrd. US$ übernommen.

Weitere Informationen unter www.cenit.de/boa

Über CENIT:
Als Spezialist für Product Lifecycle Management, Enterprise Information Management-Lösungen und Application Management Services ist das Unternehmen seit 1988 aktiv. CENIT ist im Prime Standard der Deutschen Börse notiert und beschäftigt heute rund 700 Mitarbeiter. CENIT arbeitet u.a. für Kunden wie Allianz, W&W, Daimler, EADS Airbus, VR Kreditwerk, BWB oder Kuka. Ein Großteil der Kunden kommt aus dem Mittelstand, dort insbesondere aus dem Umfeld der Automobilindustrie und dem Maschinenbau, wie zum Beispiel Jungheinrich, Flow, Viessmann oder Georg Fischer.

Rückfragen an:

CENIT AG
Fabian Rau
Industriestraße 52-54, D-70565 Stuttgart
Tel.:+497117825-3185
Fax:+49711782544-4185
E-Mail: f.rau@cenit.de


Zusätzliche Erläuterungen: Diese Presse-/Ad-hoc-Mitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen über das Geschäft, die Finanz- und Ertragslage und Gewinnprognosen von CENIT enthalten. Begriffe oder Aussagen wie "das Unternehmen kann", oder "das Unternehmen wird", "erwartet", "geht davon aus", "erwägt", "beabsichtigt", "plant", "glaubt", "fährt fort" und "schätzt", sowie ähnliche Begriffe und Aussagen kennzeichnen diese zukunftsgerichteten Aussagen. Diese Aussagen sind keine Garantie dafür, dass getätigte Prognosen erreicht werden. Vielmehr sind diese Aussagen mit Risiken, Unsicherheiten und Annahmen verbunden, die schwierig vorherzusagen sind und basieren zudem auf Annahmen über künftige Ereignisse, die sich als unzutreffend erweisen können. Aus diesem Grunde können die tatsächlichen Ergebnisse von den hier geäußerten Annahmen wesentlich abweichen. In einer zukunftsgerichteten Aussage, in der CENIT Erwartungen oder Annahmen in Bezug auf künftige Ergebnisse zum Ausdruck bringt, werden diese Erwartungen oder Annahmen in gutem Glauben getroffen, und es ist davon auszugehen, dass diese auf einer angemessenen Grundlage beruht; es kann jedoch nicht gewährleistet werden, dass die Aussage, Erwartungen oder Annahmen eintreffen bzw. erreicht oder erfüllt werden. Das tatsächliche Betriebsergebnis kann wesentlich von diesen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen und unterliegt bestimmten Risiken. Hierzu verweisen wir auf den Geschäftsbericht der CENIT AG.

Christoph Michl

Tanja Marinovic

Tanja Marinovic

+49 (0)711 7825 3320