Skip to main content
Schweizer Qualität kein Geheimnis sondern Strategie
3DEXPERIENCE CLOUD

Schweizer Qualität ist kein Geheimnis, sondern eine Strategie

Veröffentlicht 29.03.2022

Lesen Sie im Interview mit Alfonso Panichella, warum die richtige Qualitätsstrategie eine zentrale Rolle des weltweiten Erfolges der Schweizer Produkte spielt. Diesen Artikel können Sie auch als Nachvertonung im Podcast-Format anhören.

Redaktionsleitung
Dipl.-Ing. Nicole Meyer
Dipl.-Ing. Nicole Meyer
Senior Consulting 3DS-PLM | Redakteurin 3DS-PLM Technisches Magazin
Autor*in
Alfonso Panichella
Alfonso Panichella
Managing Director CENIT Schweiz

Hr. Panichella, Sie verfügen über viele Kontakte und tiefgreifende Branchenkenntnisse in der Schweizer Industrie. Was ist Ihrer Meinung nach das Geheimnis der weltweit anerkannten Schweizer Qualität? 

Der Marke ‚Swiss made’ liegt das sehr große Qualitätsbewusstsein aller Menschen in der Schweiz zugrunde. Der Qualitätsanspruch wird durch die angestrebte Präzision geprägt. Das gilt nicht nur in der Schweizer Uhrenindustrie oder bei den Herstellern von Maschinen und Messern, den Medizin- und Pharmaprodukten oder den bekannten Schweizer Schokoladenmanufakturen - überall finden Sie das grundsätzliche Verständnis für Qualität. Es ist ein zentrales, branchenübergreifendes Thema der Industriebereiche Fertigung, Konsumgüter, Pharmazie und Medizintechnik in der Schweiz.

 

 

Wie beeinflusst das Bewusstsein letztendlich die Produktqualität?

Qualität ist ein vollumfängliches Thema und fließt in alle Bereiche der Wertschöpfungskette ein. In der Schweiz wird in allen Schlüsselpositionen großen Wert auf die Ausbildung wie beispielsweise bei der Züricher Hochschule für angewandte Wissenschaft (ZHAW) und Förderung qualitätsbewusster und hochqualifizierter Mitarbeiter gelegt. Sie gestalten mit Ihrer individuellen Qualität und Produktivität alle beteiligten Prozesse, prägen zukünftige Innovationen und die Nachhaltigkeit.

Wenn das Bewusstsein für Qualität der Antrieb ist, mit welcher Strategie setzt man den Qualitätsanspruch in der Industrie um?

Schweizer Firmen fokussieren eine konsequente End-to-End-Qualitätsstrategie. Die Produktqualität ist sowohl eine zentrale Anforderung als auch ein steuerndes Element im Produktentwicklungs- und Produktentstehungsprozess. Ziel ist es, ohne Ausschuss zu produzieren. Das wird nur erreicht, wenn die Qualitätsstrategie in den Prozessen fest verankert und anhand definierter Kennzahlen gemessen wird. Schweizer Produkte sind deshalb in der Nutzung so zuverlässig, wie die Nutzer es erwarten.

Wie unterstützt die 3DEXPERIENCE PLM-Lösung bei der Umsetzung der Qualitätsstrategien?

Sie ist das Grundgerüst, um die Vernetzung zwischen Mitarbeitern, Lieferanten, internen und externen Abteilungen, Daten und Prozessen mit agilen Arbeitsmethoden zu ermöglichen. Die fortschreitende Digitalisierung bietet Firmen eine Vielzahl von Möglichkeiten, um ihre Produktivität zu steigern und sowohl zukunftsorientiert als auch nachhaltig zu produzieren. Wir unterstützen die Firmen bei der digitalen Transformation, ermöglichen ein flexibles Prozessmanagement zu implementieren und sequentielle Strukturen aufzubrechen. Wenn Firmen die Chancen der Digitalisierung vollumfänglich nutzen wollen, so muss die Datenqualität entsprechend hoch sein. Unsere Plattform-Lösung bietet dazu viele Möglichkeiten.

Wie nehmen Sie mit der 3DEXPERIENCE Plattform-Lösung Einfluss auf die Datenqualität? 

Die 3DEXPERIENCE Plattform ist eine Datenbank Lösung, sowohl als Cloud oder On-Premise, verfügbar mit sehr vielen Werkzeugen oder Apps. Über die Plattform werden die beteiligten Projektmitarbeiter wie beispielsweise Analysten, Entwickler oder Simulationsspezialisten miteinander vernetzt. Alle greifen immer auf die gleichen Daten zu und leisten mit ihren Analysen und Methoden einen erheblichen Beitrag zur Datenqualität. Nehmen wir als Beispiel die Sicherstellung der Aktualität der Daten. Sie wird auf der Plattform standardmäßig durch die Versionierung bzw. Revisionierung verschiedener Arbeitsstände und schlussendlich über den Freigabeprozess sichergestellt. Verschiedene Zyklen sichern die Aktualität der Daten ab, ermöglichen, überholte Arbeitsstände bei Planungsschleifen einzufrieren. So ist es ein wesentliches Qualitätsmerkmal, dass von der System- bis hin zur Modellbeschaffenheit die aktuell gültigen Informationen identifiziert, miteinander verlinkt und zum geplanten Zeitpunkt gebündelt adressiert werden können. Wirtschaftliche Anforderungen, Nachhaltigkeitsaspekte und Ressourcen fließen in die virtuellen Modelle ein. Unter Berücksichtigung von Toleranzen und den zugrundeliegenden Fertigungsverfahren kann die Produktentwicklung frühzeitig verifiziert werden.

Eine Datenbank basierte Lösung ist für Schweizer KMUs, die mit einem Anteil von ca. 98% in der Schweizer Industrie einen maßgeblichen Anteil haben, mit einem hohen Infrastruktur Investment verbunden. Ist diese Datenbank-Lösung auch für KMUs wirtschaftlich? 

Von der Cloud basierten PLM-Lösung profitieren vor allem kleine und mittelständische Unternehmen. Die Cloud-Lösung ist für KMUs äußerst interessant und genießt seit Anbeginn in der Schweiz einen hohen Zuspruch. Durch die webbasierte Lösung entfallen Investitionen in die Infrastruktur. Wartung und Updates übernimmt der Softwarehersteller Dassault Systèmes. Die Kunden profitieren also von der sofortigen Verfügbarkeit und den null Investitionen in die Infrastruktur.

Welche Qualitätsziele verfolgen Sie und ihr Team bei der CENIT Schweiz? 

Die CENIT Schweiz verfügt über Best Practise Erfahrung erfolgreicher Cloud-Projekte mit der 3DEXPERIENCE Plattform von Dassault Systèmes. Unsere Qualitätsstrategie ist die ganzheitliche Ausrichtung nach den Kundenbedürfnissen. Mit unserer Expertise unterstützen wir unsere Kunden individuell bei der richtigen Auswahl effizienz- und qualitätssteigernder Software Module. Dabei ist es uns wichtig, die gleiche Sprache der Kunden und Interessenten zu sprechen d.h. zu verstehen, welche Bedürfnisse sie haben. Unsere Experten Webinare (wie die Toleranz-Management-Webinar Serie: Transform quality data into actions oder Digital Prototype action in the context of test and validation scenarios) als auch die Nutzung unseres Business Value Assessment (BVA) leisten hierzu einen wichtigen Beitrag. Unser Cloud Onboarding Workshop, das umfangreiche Inhouse oder Online Schulungsangebot sowie die Out-of-the-Box Implementierungspakete sind veritable Faktoren, die unsere Kunden in die Lage versetzen, schnell produktiv arbeiten zu können.

Weitere Artikel zum Thema

Technisches Magazin jetzt abonnieren