• 538-1-0
27.03.2003

CENIT mit deutlich verbessertem Jahresergebnis 2002

Konzernbetriebsergebnis vor Sondereinflüsse positiv

Ad hoc Meldung gemäß § 15 WpHG

Stuttgart, 27. März 2003 – Der Konzernumsatz der CENIT lag 2002 bei 94 Mio. EUR (2001:118,9 Mio. EUR/ -21%). Der Konzern-Gross Profit beträgt 52 Mio. EUR (2001:68 Mio. EUR / -23 %). Im EBITDA erreichte CENIT den Turnaround mit 2,3 Mio. EUR (2001: -2,9 Mio. EUR/ 179%). CENIT Deutschland erwirtschaftete 2002 einen Umsatz von 75,8 Mio. EUR (2001: 87,3 Mio. EUR/-13 %). Zeigte das EBITDA 2001 ein ausgeglichenes Ergebnis, so konnte es in 2002 mit 2,0 Mio. EUR deutlich verbessert wer-den. In Folge der Abschreibungen auf Finanzanlagen in Höhe von 7,3 Mio. EUR, welche in erster Linie die Beteiligung von SPRING beinhaltet und der Abschreibung eines Darlehens in Höhe von 1,7 Mio. EUR für CENIT Schweiz erreichte Deutschland ein EBIT von minus 8,6 Mio. EUR (2001:-3,4 Mio. EUR/- 152 %). Ohne diese Sondereffekte erzielte CENIT Deutschland ein positives EBIT von 0,5 Mio. EUR. Der Jahresfehlbetrag beläuft sich auf -8,9 Mio. EUR (2001: - 18,7 Mio. EUR/ 52 %). Im Konzern hat CENIT den verbliebenen Goodwill des Tochterunternehmens SPRING in Höhe von 5,3 Mio. EUR abgeschrieben. Das Konzern EBIT beläuft sich somit auf - 5,4 Mio. EUR (2001:- 7,8 Mio. EUR /32%). Nach Berücksichtigung des Finanzergebnisses in Höhe von - 0,4 Mio. EUR beläuft sich im Konzern das EBT auf - 5,7 Mio. EUR (2001: - 17,4 Mio EUR/ 67%). Das Konzern EPS errechnet sich zu - 1,77 EUR (2001:-3,28 EUR) unverwässert. Der Cashflow im Konzern beträgt 2,15 Mio. EUR (2001:-3,25 Mio. EUR). Die Konzernbilanzsumme reduziert sich von 45,5 Mio. EUR auf 27,5 Mio. EUR. Hauptursache liegt in der Abschreibung des verbliebenen Goodwills auf Frankreich. Die Eigenkapitalquote verringerte sich von 34 % im Jahr 2001 auf 30 %. Das Eigenkapital beträgt Ende 2002 8,27 Mio. EUR (2001: 15,71 Mio. EUR). Die Bankverbindlichkeiten konnten gegenüber 2002 deut-lich von 12,9 Mio. EUR um 6,7 Mio. EUR auf 6,2 Mio. EUR reduziert werden. Die liquiden Mittel betrugen per 31.12.2002 2,45 Mio. EUR (2001: 3,57 Mio. EUR). Der Auftragseingang des Konzerns lag in 2002 bei 72,1 Mio. EUR. Der Auftragsbestand des Konzerns per 31.12.2002 beläuft sich auf 17,3 Mio. EUR. Zum Stichtag 31.12.2002 sind 558 Mitarbeiter im Kon-zern beschäftigt (2001:649). Für das laufende Geschäftsjahr 2003 erwartet CENIT ein positives Jahresergebnis.

Rückfragen an:

CENIT AG Systemhaus
Prime Standard Listing - ISIN DE0005407100
Fabian Rau
Vice President Investor Relations & Marketing
Industriestraße 52-54, D-70565 Stuttgart
Tel.:  +49 711 7825-3185
Fax:  +49 711 782544-4185
E-Mail: info@cenit.de