• 499-1-0
13.02.2009

CENIT mit vorläufigen Bilanzzahlen 2008

Umsatz steigt um 8 Prozent

Stuttgart, den 13. Februar 2009 – Das Geschäftsjahr 2008 wird durch einen Mitarbeiteraufbau von 13 Prozent und einem Umsatzwachstum von 8 Prozent geprägt. Der CENIT Konzern erreichte nach vorläufigen, untestierten Zahlen in 2008 einen Umsatz in Höhe von 83,2 Mio. € (2007: 77,0 Mio. €). Der Umsatz mit der Handelsware Hardware nahm planmäßig ab. Der seit Jahren rückläufige Hardwarebereich der CENIT wurde vollständig restrukturiert und an einen erfahrenen Hardware-Distributor ausgelagert, der zukünftig die CENIT Bestandskunden zu diesem Thema betreut. Die Umsätze mit Fremdsoftware stiegen deutlich an. Hintergrund war eine Umstellung unseres Partners Dassault Systèmes von einem Provision getriebenen Geschäftsmodell auf ein Value Added Reseller Partnergeschäft, welches eine verstärkte Vertriebsaktivität unterstützt. Der Umsatz mit CENIT-eigener Software blieb hinter den Erwartungen. Die CENIT erreichte ein EBITDA in Höhe von 5,9 Mio. € (2007: 9,5 Mio. €/ -38%) und ein EBIT von 4,5 Mio. € (2007: 8,4 Mio. €/-46%). Damit wurde die Ergebnisprognose für 2008 erreicht. Das Ergebnis je Aktie (EPS) beträgt  0,37 € (2007:  0,73 €/ - 49%). Am 31. Dezember 2008 betrug die Anzahl der Mitarbeiter im Konzern 721 (2007: 636). Dies bedeutete einen deutlichen Anstieg um 13 Prozent trotz Fachkräftemangel. Die konservative Finanzpolitik der CENIT der letzten Jahre zahlt sich heute aus und spiegelt sich in einer stabilen Vermögenslage des Konzerns. Das Eigenkapital beträgt zum Bilanzstichtag 25,2 Mio. € (2007:  26,2 Mio. €). Der Bestand an Bankguthaben und kurzfristig angelegten Wertpapieren beträgt zum Bilanzstichtag 13,2 Mio. € (2007: 18,3 Mio. €).
Ausblick
Für das Geschäftsjahr 2009 gehen wir von einer stabilen Umsatz- und Ergebnisentwicklung aus. Allerdings erlauben die zunehmenden Unsicherheiten auf den Finanz- und Realmärkten zurzeit keine quantifizierbare Prognose. Im Rahmen der Bilanzpressekonferenz und Quartalsberichterstattungen werden wir uns konkreter zum laufenden Geschäftsjahr äußern.
Die detaillierte Veröffentlichung der Ergebnisse zum Geschäftsjahr 2008 sowie der Vorschlag zur Verwendung des Bilanzgewinns erfolgt im Rahmen unserer Bilanzpressekonferenz am 30. März 2009.