Skip to main content
Ausleihen einer NX-Lizenz

Ausleihen einer NX-Lizenz

Veröffentlicht 25.03.2020

Bei den meisten Installationen zieht sich NX eine Lizenz über den konfigurierten Server, so dass es keiner eigenen lokalen Lizenz bedarf. Für den Fall, dass NX bspw. auf einem Laptop betrieben werden soll, ohne dass eine Verbindung zum Netzwerk besteht, kann vorher – also solange eine Verbindung besteht – eine Lizenz vom Server ausgeliehen und auf dem Laptop gespeichert werden.

Redaktionsleitung
Dipl.-Ing. Nicole Meyer
Dipl.-Ing. Nicole Meyer
Senior Consulting 3DS-PLM | Redakteurin 3DS-PLM Technisches Magazin
Autor
Frauke Möller, Dipl.-Ing.
Dipl.-Ing. Frauke Möller
CAD-Consultant 3DS-PLM

Für diesen Zweck stellt Siemens ein Tool bereit. Es ist zu finden in dem NX-Installationsverzeichnis unter .../UGFLEXLM (z.B. …\Siemens\nx\12029MP5\UGFLEXLM). Hier liegt die ausführbare Datei LicensingTool.exe, mit der das Siemens PLM Software Licensing Tool gestartet wird (s. Abb. 1).

Über die Funktion Ausleihen wird ein Dialog zur Auswahl der Lizenz (für Daimler Supplier meist Daimler Supplier Engineering Bundle o.ä.) und Festlegung des Rückgabedatums gestartet (s. Abb. 2). Die Lizenz wird nach Ablauf der Frist automatisch wieder zurückgegeben, ohne dass eine Verbindung zum Server notwendig ist.

Durch Markieren der ausgeliehenen Lizenz und Klicken von Ändern können die Ausleih-Einstellungen noch einmal bearbeitet werden (s. Abb. 3).

Weitere Artikel zum Thema

Technisches Magazin jetzt abonnieren