• 514-1-0
03.05.2000

CENIT setzt im ersten Quartal Internationalisierung um

Adhoc Meldung gemäß §15 WpHG

Stuttgart, 03. Mai 2000 - Im ersten Quartal 2000 hat die CENIT AG Systemhaus ihre Internationalisierung konsequent umgesetzt. Neben der Akquisition von Desktop Engineering in Großbritannien sowie der französischen Spring Technologies unterzeichnete CENIT einen Vorvertrag zur hundertprozentigen Übernahme von L&H Consultants in Nordamerika. Damit hat das Unternehmen in den ersten drei Monaten die entscheidenden Schritte zum global agierenden Systemhaus unternommen.

Die Geschäftsentwicklung im ersten Quartal hat die Erwartungen erfüllt. Dank einer vollen Auslastung im Dienstleistungsbereich konnte der Rohertrag auf 10,1 Millionen EUR (1. Quartal 1999: 7,6 Millionen EUR) gesteigert werden. Das entspricht einem kräftigen Plus von 33 Prozent. Bedingt durch ein verhältnismäßig schwaches Hardwaregeschäft liegt der Umsatz mit 14,4 Millionen EUR rund acht Prozent niedriger als im Vorjahr (1. Quartal 1999: 15,7 Millionen EUR). Ebenfalls wie geplant entwickelte sich das operative Ergebnis (EBIT). Es beläuft sich auf - 0,8 Millionen EUR (1. Quartal 1999: 0,0 Millionen EUR). Ursache hierfür sind vor allem einmalige Aufwendungen für Mergers&Acquisitions sowie umfangreiche Investitionen in den Aufbau der Tochtergesellschaft in der Schweiz und in die neu gegründete Berliner Niederlassung. Einen enormen Zuwachs verzeichnete CENIT beim Auftragseingang. Er konnte gegenüber dem Vorjahreszeitraum verdoppelt werden. Die Zahl der Mitarbeiter stieg um 128 auf 470 (1. Quartal 1999: 342).

"Das erste Quartal ist im Geschäftsverlauf der CENIT AG Systemhaus traditionell immer das schwächste. Das zweite Halbjahr wird wie üblich von einer deutlich stärkeren Ertragslage geprägt sein. Unsere jüngst getätigten Akquisitionen in Nordamerika, Frankreich und England werden dabei zusätzlich für Aufwind sorgen", kommentierte Vorstandssprecher Falk Engelmann das heute vorgelegte Quartalsergebnis. "Mitte des Jahres werden wir eine überarbeitete Planung für das Geschäftsjahr 2000 vorlegen, die diese Einflüsse berücksichtigt."

Hintergrund

Die CENIT AG Systemhaus, Stuttgart, ist mit über 600 Mitarbeitern ein international tätiges Dienstleistungsunternehmen für Informationstechnologie. Mit einem Schwerpunkt auf Internet-Technologien bietet das am Neuen Markt notierte Systemhaus in seinen drei Geschäftssegmenten e-business, CAD/CAM Solutions und IT Services maßgeschneiderte Lösungen aus einer Hand. 1999 erwirtschaftete die CENIT AG Systemhaus einen Umsatz von 79,5 Millionen Euro. Neben Niederlassungen in Berlin, Frankfurt, Düsseldorf, Hannover, München und Saarbrücken unterhält das Unternehmen Tochtergesellschaften in Manchester und Oxford, U.K. und in Frauenfeld bei Zürich, Schweiz sowie die französische Spring Technologies S.A. bei Paris.

Rückfragen an:

CENIT AG Systemhaus
Prime Standard Listing - ISIN DE0005407100

Fabian Rau
Vice President Investor Relations & Marketing
Industriestraße 52-54, D-70565 Stuttgart
Tel.: +49 711 7825-3185
Fax: +49 711 782544-4185
E-Mail: info@cenit.de