• 501-1-0
11.05.2006

CENIT mit weiterem Umsatz- und Ergebniswachstum im 1. Quartal 2006

Breites Wachstum im Beratungs- und Softwaregeschäft

Ad hoc Meldung gemäß § 15 WpHG

Umsatzwachstum um 19 Prozent auf 19,18 Mio. €Operatives Ergebnis klettert von 1,60 Mio. € auf 2,61 Mio. €Neukundengeschäft und Auftragseingang entwickeln sich erfreulich

Stuttgart – 11. Mai 2006 – 08:00 Uhr – Der Start in das Geschäftsjahr 2006 ist erneut sehr erfreulich für CENIT (ISIN:DE0005407100). Im Wesentlichen ist das erste Quartal von einem starken Umsatz- und Ertragswachstum gekennzeichnet. Die Umsatztreiber sind unsere Softwarelösungen und Beratungsdienstleistungen sowie die Vermarktung der CENIT Software über den Vertriebskanal unseres Partners FileNet. Beide Auslandsgesellschaften sind auf dem besten Wege ihre Erwartungen zu erfüllen und ihren Ergebnisbeitrag im CENIT Konzern wesentlich zu verbessern. Insbesondere in der Schweiz ist die Auftrags- und Umsatzentwicklung sehr erfreulich. Der Konzernumsatz stieg um 19 Prozent auf 19,18 Mio. € (2005: 16,11 Mio. €). Der Konzern Rohertrag erreichte 14,80 Mio. € (2005: 12,17 Mio. €/ 22%). Das EBITDA im Konzern stieg um rund 63 Prozent auf 2,88 Mio. € (2005: 1,77 Mio. €). Das Konzern EBIT verbesserte sich um 1 Mio. € auf 2,61 Mio. € (2005: 1,60 Mio. €/ 63%). Das Konzern EBT lag bei 2,44 Mio. € (2005: 1,68 Mio. €/ 45%) und das Konzernergebnis erreichte 1,97 Mio. € (2005: 1,07 Mio. €/ 84%). Das Ergebnis je Aktie (EPS) errechnete sich zu 0,47 € (2005: 0,26 €/ 81%) unverwässert. Der operative Cashflow betrug im Konzern 2,18 Mio. € ( 2005: 1,14 Mio. €/ 91%). Die Konzernbilanzsumme erreichte 37,44 Mio. € (31.12.2005: 33,91 Mio. €). Die Eigenkapitalquote blieb unverändert bei 58 Prozent. Das Eigenkapital betrug zum Ende des Berichtszeitraumes 21,62 Mio. € (31.12.2005: 19,57 Mio. €). Die liquiden Mittel inklusive Wertpapiere betrugen zum Stichtag 22,10 Mio. € (31.12.2005: 20,81 Mio. €). Der Auftragseingang im Konzern stieg um 8 Prozent auf 31,2 Mio. € (2005: 29,0 Mio. €).

Anmerkung zur Bilanzierungsmethode nach IFRS

Unterjährig werden mit Beginn dieses Jahres erstmalig die Erträge aus Dienstleistungen nach der POC (percentage of completion method) Methode, auf Basis des Fertigstellungsgrades gemäß IAS 18.22 ff., erfasst. Hierbei geht es um die periodische Berücksichtigung von Aufwänden und Erträgen während der Fertigstellungszeit des Dienstleistungsprojektes. Die Vergleichszahlen des 1. Quartals 2005 wären unter Berücksichtigung der POC Methode somit wie folgt: Umsatz 16,03 Mio. €; EBITDA 1,70 Mio. €; EBIT 1,52 Mio. €; EBT 1,60 Mio. €; EPS 0,24 €.

Ausblick

Der Vorstand der CENIT ist optimistisch, durch die Konzentration auf das Beratungs- und Softwaregeschäft für Product Lifecycle Management, Enterprise Content Management und Application Management sowie durch die internationale Vermarktung der CENIT eigenen Software das Wachstum mittelfristig fortsetzen zu können. Der optimistische Ausblick wird begleitet durch einen entsprechenden Mitarbeiteraufbau, der aktuell noch 60 offene Stellen vorrangig im Beratungsbereich vorsieht.

Zusätzliche ErläuterungenDiese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen über das Geschäft, die Finanz- und Ertragslage und Gewinnprognosen von CENIT enthalten. Begriffe oder Aussagen wie "das Unternehmen kann", oder "das Unternehmen wird", "erwartet", "geht davon aus", "erwägt", "beabsichtigt", "plant", "glaubt", "fährt fort" und "schätzt", sowie ähnliche Begriffe und Aussagen kennzeichnen diese zukunftsgerichteten Aussagen. Diese Aussagen sind keine Garantie dafür, dass getätigte Prognosen erreicht werden. Vielmehr sind diese Aussagen mit Risiken, Unsicherheiten und Annahmen verbunden, die schwierig vorherzusagen sind und basieren zudem auf Annahmen über künftige Ereignisse, die sich als unzutreffend erweisen können. Aus diesem Grunde können die tatsächlichen Ergebnisse von den hier geäußerten Annahmen wesentlich abweichen. In einer zukunftsgerichteten Aussage, in der CENIT Erwartungen oder Annahmen in Bezug auf künftige Ergebnisse zum Ausdruck bringt, werden diese Erwartungen oder Annahmen in gutem Glauben getroffen, und es ist davon auszugehen, dass diese auf einer angemessenen Grundlage beruht; es kann jedoch nicht gewährleistet werden, dass die Aussage, Erwartungen oder Annahmen eintreffen bzw. erreicht oder erfüllt werden. Das tatsächliche Betriebsergebnis kann wesentlich von diesen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen und unterliegt bestimmten Risiken. Hierzu verweisen wir auf den Geschäftsbericht der CENIT AG Systemhaus.

Rückfragen an:

CENIT AG Systemhaus
Prime Standard Listing - ISIN DE0005407100
Fabian Rau
Vice President Investor Relations & Marketing
Industriestraße 52-54, D-70565 Stuttgart
Tel.:  +49 711 7825-3185
Fax:  +49 711 782544-4185
E-Mail: info@cenit.de