Newsroom
 / Magazin / 
Produktstruktur-Management
Durchgängiges Strukturmanagement
  • 973-1-0
27.04.2021

Produktstrukturen und Stücklisten – eine für alles oder alle für das jeweils Beste

Durchgängiges Strukturmanagement

Sind Sie zufrieden mit der Art und Weise, wie in Ihrem Unternehmen Produktstrukturen aufgebaut sind? Oder verzeichnen Sie einen zu hohen Aufwand für die Pflege der Daten und die Abstimmungen zwischen Entwicklung, Fertigungstechnik und Einkauf bis zum Service? Dann erleben Sie wahrscheinlich die Grenzen des Einstruktur-Konzepts. Beate Koch, Managing Director der Coristo GmbH, beschreibt in ihrem Beitrag Wege zur Mehrstruktur-Lösung. Dabei beleuchtet sie sowohl die technischen Aspekte als auch den Veränderungs-Prozess in den Verantwortlichkeiten.

Beate Koch kennt aus ihrer Beratungspraxis genau die Probleme, die Unternehmen mit dem Management von Produktstrukturen haben: die Fachbereiche haben sich auf eine Struktur geeinigt, die zwar zu allen Prozessen passt, sich jedoch zunehmend als Hindernis erweist wird, wenn es um Standardisierung, Innovationen, eine Diversifizierung der Produktpalette oder die Einbeziehung neuer Standorte geht.

Denn die damit verbundene Komplexität macht die Datenpflege zu aufwändig oder, schlimmer noch, sogar fehleranfällig. Damit Produktstrukturen und Stücklisten nicht zum Problem für die Wettbewerbsfähigkeit werden, beschäftigen sich Entscheider mit der Frage, ob sie in ihrem Unternehmen ein Mehrstruktur-Konzept einführen.

Der Fachbeitrag von Beate Koch begleitet Sie bei diesen Überlegungen. Sie erfahren, wie der Einstieg in ein Mehrstruktur-Konzept aussehen kann und welche Technologien Ihnen SAP dazu bietet.


Jetzt anmelden und den Beitrag downloaden!

Produkte & Services

SAP PSM - Produkte funktional gliedern